Anwenderstimmen zum Ende von invers Software + DSD.net

 

Bevor die Tür zum DSD.net endgültig ins Schloss fällt auch von mir noch ein ganz herzliches Dankeschön für iCalamus und den immer so selbstverständlichen, persönlichen Support! Ich habe mir jetzt doch noch die 2er-Version geleistet obwohl ich sie gar nicht mehr wirklich brauche. Aber wat mutt, dat mutt :-))

Alles Gute für alle weiteren Projekte und nochmals: Merci!


Ich bin auch schon halb in Rente, will aber noch ein Buch schreiben. Liebe Grüße, vielen Dank für Ihr super Programm und Ihnen alles Gute


Ich möchte nicht versäumen ihnen zu sagen daß sie ein echt gutes Programm entwickelt haben.

Weiterhin für sie alle Gute


Es ist ein Jammer das Sie zum Ende des Monats Ihr Unternehmen schliessen !!

Mit der älteren Version habe ich doch sehr vieles machen können und habe von Anfang an von Ihnen gesprochen !!

Danke für Alles und Ihnen eine gute Zeit


Es ist doch einigermaßen beschämend, dass meine Support-Anfragen just in der Zeit bei Ihnen aufgelaufen sind, als Sie über das Ende dieser Ära nicht mehr nachgedacht, sondern vermutlich längst vor Augen hatten. Diese Ankündigung hat mich eiskalt bei der sonntäglichen Fahrradtour bei schönem Wetter, Eis und Kaffee getroffen – hart, eiskalt und wenig angenehm!

Aber, auch meine Geschichte sollen Sie hören, auch wenn sie nicht zu den Ur-Calamus-Geschichten gehören mag. Sie beginnt aber gleichwohl ebenfalls auf dem ATARI, damals allerdings auf der Ebene der Textverarbeitung und der Frage, wo man wohl brauchbare Fonts für die Buchherstellung herbekommt – na, bei Calamus, wo sonst, hieß es! Viele Bücher, Jahre, Schweiß und Arbeit später war die Promotion für die Abgabe an der Uni fertig; es fehlte nur noch eine schematische Übersicht über die Ergebnisse, die die ominösen 1000-Worte-ein-Bild-Idee noch realisieren sollte. Das habe ich dann in der Tat mit einer Calamus-Lite-Version noch auf einem ATARI realisieren können. Die Daten sind aber wohl im digitalen Orkus des Plattform-Wechsels auf MagicMac verschwunden; der Ausdruck ist mir geblieben.

Die sehr fixe Textverarbeitung ist mir als treuer Begleiter geblieben – die Hardware macht größere Schwierigkeiten, um die genannten Bücher herzustellen. Warum also nicht aus der Not eine Tugend machen, nämlich: Das Buch fertig auf der alten Mac-Hardware machen und dann ein gewohnt solides ATARI-Programm nehmen und dort den Rest gestalten. Wer eine Schwäche für derartige Produkte abseits des Mainstreams hat – und nicht nur den Support, sondern auch die im besten Sinne solide deutsche Gründlichkeit liebt –, der kommt an Calamus nicht vorbei. Oh Freude, es gibt ihn sogar als völlig neues Programm für gutes Geld als direktes Mac-Programm!! Nein, zögern musste ich nicht lange!! Die Anfänge habe ich mitgemacht – und immer wieder um Rat gefragt, wenn es nicht weiterging (und dankenswerterweise auch sehr prompt, freundlich und professionell Rat bekommen!). Nun, wenn ich das recht sehe, dann ist die Sache mit dem Buch wohl nicht so leicht realisierbar, weil iCalamus die Sache mit den Fußnoten nicht so ganz versteht. Schade, sehr schade – und auch meine Frage, ob sich jemand diesen Wissensschatz zu eigen machen kann/wird, um die Dinge doch voranzubringen. So wenig, wie ich auf die Textverarbeitung verzichten mag, weil ich nach wie vor keinen Ersatz sehe, so ist das – mit viel bescheidenerem Blick (aber mit protestantischem Trotz) für iCalamus ebenfalls, weil ich kein Fan von den großen Softwareschmieden sind, die viel machen und weit vom Nutzer weg sitzen.

Das sind nur zwei Absätze über ein Produkt, das ich mit Ihnen verbinden – wohl meinend und wertschätzend. Und ich hoffe noch, dass sich – vielleicht auch ein Autorenkollektiv (Foundraising; als verteiltes Projekt auf vielen Schultern? – ach, wir sollten kreativer denken!) – zusammen tut, um diese vorzügliche Idee doch noch zu pflegen. Meine Textverarbeitung gehört – nicht zuletzt! – in diese gleiche Kategorie derjenigen tollen Erfindungen, die es wert sind, erhalten zu bleiben.

Und Sie, lieber Herr Dunkel?! Es sind dies die digitalen Kinder, die eine Familie eines Tages verlassen – mir graut ein wenig vor dem Tag, wo die tatsächlichen Kinder gehen und ich meine neuen Wege finden muss. Ich hoffe sehr, dass Sie Letzteres längst gefunden haben, damit der Blick nach vorne auf eine gespannte und fröhliche Erwartung der kommenden Dinge nicht vom wehmütigen Blick zurück in die Vergangenheit überlagert wird. Ihnen wünsche ich jedenfalls jene gespannte und fröhliche Erwartung der zukünftigen Ereignisse, danke Ihnen sehr sehr herzlich für die gemeinsamen Jahre – wenn auch ein wenig sporadischer als mancher Hardcore-Calamusianer – und wünsche Ihnen Gutes und Weitblick! – Vielleicht aber – und das hoffe ich auch! – auf eine weitere (oder mehrere!) Begegnung –!!


Der Anerkennung, die Sie offenbar gehäuft erfahren haben, schließe ich mich gerne an. Ich arbeite seit Jahren erfolgreich mit iCalamus, und es wurde immer besser und zuverlässiger.

Es bleibt eine Frage, die lesen Sie wohl hier nicht zum ersten Mal: Wie weiter? Kennen Sie Programme, die Ähnliches leisten wie Ihr iCalamus? Sicher, das läuft noch einige Jahre. In nicht allzu ferner Zukunft ist aber Schluss, weil Apple das System und die Hardware weiter entwickelt, und was dann? Ich brauche unbedingt ein Publishing-Programm. InDesign oder was sonst bei Adobe noch in Frage käme, ist mir viel zu teuer, und andere einschlägige Programme kenne ich nicht. Ich bin sehr dankbar, wenn Sie mir da auf die Sprünge helfen können.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches und glückliches neues Kapitel (ich bin Mitte Siebzig und weiß, wovon wir reden) und grüße Sie herzlich.


Auch ich danke Dir für die vielen Jahre. Da ich erst von einer Tagung zurückkam, komme ich halt badisch unpünktlich hinterher, aber trotzdem herzlich.


Mit großer Bestürzung habe ich erfahren, dass Sie Ihr Unternehmen zum Monatsende schließen. Das ist für mich nach der Nachricht, dass unser Arzt ebenfalls zum Monatsende aufhört, die zweite Hiobsbotschaft dieses jungen Jahres. Ich war bisher immer sehr zufrieden mit dem Programm iCalamus, das ich von Ihrer Firma erwarb.


Ich bin mit Ihrem Kind schon seit Ataris Zeiten und Calamus, Calamus SL - dann mit Calamus SL unter MagicX auf dem Apple und dann mit iCalamus genau wie Sie älter geworden und habe es immer geliebt und benutze es rege bis zum heutigen Tag - für mich das beste Produkt am Markt, auch von der Logik der Bedienung seit Ataris Zeiten mit den Rahmen her - aber Geschmäcker sind wie immer auch verschieden.

Wie dem auch sei - ich danke ebenfalls für das immer noch tolle Programm, es wird immer bei mir bleiben!

Schade dass sich kein Nachfolger gefunden zu haben scheint, der es weiter betreut - wäre für mich die logische Konsequenz. Hoffentlich wird es die diversen Updates von OSX in der Zukunft funktionell überleben.

Ich betreibe bereits aus Gründen der Kompatibilität bereits eine ElCapitan- und Sierra-Installation - sicher müssen sich Dinge entwickeln, aber im Zuge dessen sind auch diverse Entscheidungen von Apple nicht immer wirklich nachvollziehbar - z.B. dass man nicht mehr faxen kann... (WIN geht für mich trotzdem gar nicht und Linux würde zwar gehen, ist aber unkomfortabel)

Ich wünsche Ihnen alles Gute und muss wie gesagt etwas weinen.


Hej, ich bin auch sehr betroffen, dass die Ära Calamus zuende gehen soll, kann ich noch gar nicht glauben. iCalamus war immer und ist bis heute mein absolutes Lieblingsprogramm!

Ich hätte gerne das Handbuch zu iCalamus 2, das ich im Moment nur als HTML-Version lesen kann. Wie kann ich es herunterladen oder als PDF-Datei kriegen? Oder gerne auch in gedruckter Version, aber da gab es wohl nur die v1, die ja nicht mehr verfügbar ist.


Ich habe jetzt erst mitbekommen, dass Du aufhörst.

Auch wenn ich seit ein paar Jahren kein Calamus mehr nutze, habe ich die Entwicklungen doch immer gern verfolgt.

Ich bin seit Calamus 0.9 (das muss ca. 1987 oder so gewesen sein) mit SN 0281 dabei, später mit dem (damals sündhaft teuren) Calamus SL, zum Schluß auch mit iClamus.

Angefangen hat es bei mir mit einem Atari Mega ST 2, dann TT030 und zum Schluß ein Hades 040, bvor ich komplett auf Mac umgestiegen bin.

Für mich geht damit eine schöne Zeit zuende und ich wünsche Dir Alles gute für die Zukunft.


Wer konnte auch ahnen, dass der Ausverkaufsrabatt von 50 % so angenommen wird.

Geiz ist geil, Leider.


Dass Sie Ihre Firma schließen bedauern sicher sehr viele - ich auch! Sehr.

Was passiert eigentlich jetzt mit dem Programm? Update- und supportlos?

Ich war und bin nicht der klassische IT-Freak, mit dem Sie es vermutlich überwiegend zu tun hatten, und das haben Sie sicher ziemlich schnell bei meinen Supportanfragen gemerkt. Aber ich habe es, als absoluter Neuling, bei der Umsetzung meiner Grafik-Ideen dank Ihres Grafikprogramms, in das ich mich ziemlich schnell einarbeiten konnte, zu beachtlichen Ergebnissen gebracht - und das immerhin für ein sehr öffentlich agierendes großes Unternehmen wie Feinkost Käfer, für das ich zahllose Flyer, Plakate und Kundeninfos im Stammhaus in München gemacht habe. Und: Gutes muss nicht zwangsläufig teuer sein!

Nun wünsche ich Ihnen, dass Sie beruflich ein interessantes neues Kapitel aufmachen, das Ihnen ebenfalls Freude macht und Erfolg bringt!


Danke für Ihre Info betr. iCalamus. Das jagt mir Angst und Schrecken ein!!!

Nachdem ich endlich InDesign einigermassen begriffen hatte, um 2 x im Jahr einen Newsletter mit ein paar Fotos zu layouten, musste ich plötzlich diese software mieten für einen horrenden Preis. Also bin ich auf iCalamus umgestiegen - und jetzt steigen Sie aus.

Heisst das ich muss nochmals eine neue software kaufen und lernen? (ich bin mit 77, nicht mehr so elastisch) Oder kann ich einfach weiter arbeiten mit iCalamus? Wird das Programm noch eine Weile laufen?

Ich wünsche Ihnen trotz meinem Schrecken alles Gute für den neuen Lebensabschnitt, ich weiss aus eigener Erfahrung, dass es wunderbar und faszinierend ist in einem 2. Lebensabschnitt nochmals was ganz anderes zu tun.


Das ist ja nun schon krass. Wenn ich da an alte Zeiten denke, als wir noch im Mausnetz geschrieben haben. Klar geht alles mal zuende, aber das hier doch mit ganz viel Wehmut… erstens war der Kontakt immer toll und man denkt einfach an die Urzeiten zurück und vermutlich ist damit iCalamus dann leider auch eine Sackgasse geworden. Ich fürchte, ein, zwei Versionen weiter im Mac OS wird da nichts mehr laufen. Hoffen wir aber nicht, dass das Aus so schnell kommt.

Dir jedenfalls alles Gute, was auch immer Du jetzt geplant hast!


Irgendwie schade, dass es mit Calamus zu Ende geht. Ich habe schon mit der 1. Version auf dem Atari gearbeitet. Danke für allen Support, den ich von Ihnen erhalten habe. Für Ihr Zukunft wünsche ich Ihnen alles gute.


Alle Gute für Sie!


Als Mac Besitzer, kann ich mich wohl zu einen der frühen, sehr angetanen Anhänger ihres Programmes zählen, und wenn eine Beziehung zu Ende geht wird es sehr deutlich wie vertraut, angenehm der Umgang war, ganz abgesehen vom Nutzen. Ein wenig melancholisch stimmt einem das schon. Denn ich hatte viele erfolgreiche Gestaltungzeit mit ihrem Programm verbracht. Schade!…

Viel Erfolg und Spass auf ihrem weiterem Wege, und DANKE.


Mit großem Bedauern habe ich gerade Ihre Benachrichtigung von heute gelesen - allerdings hatte ich etwas Entscheidendes aufgrund der immer größeren Update-Intervalle bereits vermutet. Nur leider findet sich zur Zukunft von iCalamus kein Wort im Text. Wird es noch weiterentwickelt, denn das Update auf 2.16 ist ja schon länger angekündigt?

Ich habe immer die prompte Hilfestellung und auch das Interesse bei Vorschlägen zum Programm begrüßt und möchte dafür hiermit nochmals danken.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft und vielleicht hat man ja nochmal irgendwie und irgendwann Kontakt miteinander.

Mehr Anwenderstimmen von Calamus-Anwendern

Mehr Anwenderstimmen von DSD.net-Kunden


Don't speak German? Choose your language at the top of this page.

Home | iCalamus | Download | Kaufen | Support | News | Kontakt · Datenschutz
© 2006-2018 · [1036696]